Zeiten des Wandels – wenn Jennys Föhn von Klarheit spricht

Wir stehen inmitten von großen Zeiten. Den Zeiten der Viren, der Klimakatastrophe, der Kriege, der Künstlichen Intelligenz und der Neuorientierung: Die Welt im Wandel. No News today. Du kennst die These, dass vor dem technischen Wandel, und Richtung die Welt-Retten, der menschliche Wandel vorn anstehen muss. Meint bestimmt, und sicher, dass der Mensch in seine wahre Wirksamkeit kommen muss, damit er dann logischerweise gar nicht anders könne, als verantwortungsbewusst und in Frieden zu leben und schliesslich die Welt gerettet werde. Davon ausgehend, dass der Mensch im Ursprung und grundsätzlich gut sei.


Das heißt also: Du bist gefragt. Und Du fragst dich ja auch. Was nun dein Sinn ist, auf dieser Erde, in diesen Zeiten. Grad jetzt: wer seist du denn? Was willst du denn? Be-wirk-en in Wirk-lichkeit und damit deiner Wahrheit. Der Corona Wahrheit. Deiner Selbst-ver-wirk-lichung, Sinnhaftigkeit und Neuorientierung.


Kennst du die Corona-Klarheit? Oder ist es doch die oben beschriebene Wahrheit? Meine Friseurin Jenny hat mir den Begriff bei unserem letzten Treffen zugespielt, in dem sie – regelmäßig - an mir, beziehungsweise an meiner unbändigen Mähne und meinem dörflich sportlichen Desinteresse an Styling verzweifelt. So nennt Jenny also den Wandel der Zeit, in dem wir uns suchen und finden und umorientieren: Die Corona Klarheit.


Wenn du nun in Corona-Klarheit in Wirk-lichkeit in deine Wahrheit willst, wenn du Verantwortung für dein Leben übernehmen willst - in dieser Zeit - dann musst du aufwachen! Du musst aufwachen und endlich aufstehen und etwas tun.

In den vergangenen Jahren hat ein Wandel bereits stattgefunden. Und wenn wir Heraklit glauben, dann fließt jener unendlich. Panta rei und alles - Oh, Gott! Themen der Persönlichkeitsentwicklung bringen die Personalabteilungen nicht mehr nur noch zum Stöhnen, sondern vielerorts setzt man zertifizierte Coaches im Personalwesen fest ein, um die Positionen optimal und bereits gecoacht zu besetzen und entsprechend weiterzuentwickeln, weil die Menschen auf den Positionen sonst schlichtweg und schneller als man gucken kann, wieder weglaufen. Personalentwicklung & -training ist in Unternehmen meines Umfelds ein weites und chancenreiches Spielfeld für Coaches geworden. Und das ist gut so. Die Generation nach mir, also nach 1980, fordert schon lange etwas ein, was mir so damals nicht geschenkt wurde und ich auch bis vor 5 Jahren nicht wirklich lebte: Die Work-Life-Balance, das Fitness Studio, Home-Office Optionen sowie das 1:1 Coaching für deine Persönlichkeitsentwicklung als Add-On zum Bruttojahresgehalt. In diesen Zeiten bleiben die Menschen - und mittlerweile denke ich, gern und verständlich - zuhause. Es herrscht Superlearning. Weiterbildung hat einen ganz neuen Stellenwert. Persönlichkeitsentwicklung und Coaching ist in aller Munde. Entschuldige, das ist natürlich normal, dass ausgerechnet ich das so wahrnehme, schließlich ist es grad mein ganz persönliches Spielfeld, auf dem ich meine 11-Meter schieße und mich gleichzeitig gern und lieber auf das Tor drauf setzen würde, als es zu beschießen. Aber sei es drum: WTF ist hier los?


Ein Wandel und nicht nur der Klimawandel. Und nun kommt durch Corona tatsächlich die Digitalisierung noch ins Spiel, die nicht nur gewohnte Arbeitsuniform in den Hintergrund stellt, sondern so herrlich flexible Arbeitszeiten im Wohnzimmer möglich macht, so dass Menschen mittlerweile ja (fast) alles digital darstellen, gestalten und erwirtschaften können. Klar, ich rede jetzt von einem bestimmten Berufsfeld. Also lass dich nicht erschrecken, wenn das bei dir grad nicht so ist und überlies die Zeile gerne. Mütter und Väter haben ganz andere großartige Möglichkeiten, digital ihre Jobs auszuüben und auszufüllen, als vor den Zeiten des Wandels. Wann fingen die eigentlich an? Das war doch nicht erst 2019, als Greta auf die Straße ging?! Wie lange haben wir gepennt?


Für Menschen mit Kindern, anderen Haustieren oder Hobbies in freier Natur Alles in Allem eine riesige Chance für den nicht nur beruflichen Durchbruch – oder die berufliche Neuorientierung. Für ein Erwachen in Zeiten des Krieges!


Ganz ehrlich gesagt, freue ich mich, dass die Menschen aufwachen! Aber der Preis? Ich bin voll bei Euch! Wacht auf! Denkt euch etwas aus, geht in die Verantwortung und rettet die Welt. Aber ist es das, was ihr sucht? Sucht ihr wahrhaftig das entsprechende Quantenfeld für euren ganz persönlichen 11 Meter? Oder gibt es hier auf dem Spielfeld eine Irritation, weil einer denkt, er könne den Kopfball auch mit dem Hintern oben links einlochen? Und da sind wir wieder auf dem Coaching-Rasen – und damit auf dem Boden der Tatsachen. Wir können beten, wir könnten fliegen und die Welt retten. Wir können groß träumen und uns Dinge wünschen, aber mach das doch in deiner Trance-Medi. Stelle es dir vor und weine heimlich in dein Kissen, dass das alles nicht sofort passiert. Und wieso ist das so? Du liebes Kind, du trägst die Nummer 10, aber du spielst sie nicht. Warum? Weil du die Torhüterhandschuhe trägst, aber damit lässt sich nun mal schlecht richtig rennen und der Torhüter hätte sie eigentlich gern zurück. Also zieh die Handschuhe wieder aus und gib sie dem Torhüter zurück. Und dann rein in die 10: wahrhaftig! Und nun renne los, du Mittelstürmer und loch das Ding ein und tue Gutes auf deinem Platz. Für dich und dein Team! Für Alle! Du rettest die Welt zuallererst auf deinem Spiel- und damit in deinem ganz persönlichen Umfeld. Starte dort!


Siehe, was deine Kapazitäten und wahren Stärken sind. Diese sind übrigens relativ einfach herauszufinden. Aber was ist relativ? Es gibt ja nicht nur unendlich viele Persönlichkeitstests im Netz, die dich als Eule, Hai, Tiger, Extro, Intro oder Prinzessin definieren - neulich hatte ich wieder den Pinguin, was soll´s – sondern es gibt so wahnsinnig gut ausgebildete Coaches, Mentoren, Berater & Therapeuten, die dir dabei helfen können, wenn du selbst nicht weißt, ob du deine Handschuhe oder die schnellen Stollen anziehen sollst. Also nimm dir einen Fussballtrainer und renn nicht einfach los. Kleb dir nicht irgendein buntes Visionboard an die Wand, Post-Ist mit Kalendersprüchen, die nicht zu dir passen und träume vom Frieden. Sondern schau zuallererst und bitte hin: Wer du bist – was deine Wirk-lichkeit ist!! Und dann lerne mit all deinen Stärken und Kapazitäten, dich Schritt für Schritt zu entfalten. Ent-falte dich, steh auf und komm ins Handeln. Orientiere dich meinetwegen und unbedingt neu! Denk neu!


Irgendwie hat mir das eigentlich auch mein Latein Lehrer, Herr Bauer, beigebracht: „Veni, Vidi, Vici!“ …der Interpretationen in diesem Kontext sind ja – wie immer - keine Grenzen gesetzt.


Frieden beginnt in Dir!

Deine Barbara

178 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen