top of page

Power-to-X im Wald

"Wie kannst du ernsthaft in Erneuerbaren denken? Wir müssen wieder die Atomkraft zurückholen. Holen wir ja eh aus China." Dieser Kommentar aus meiner bubble hat mich nachdenklich gemacht. Es war bemerkenswert zu sehen, wie tief in meinem eigenen Umfeld der Gedanke verankert ist, dass erneuerbare Energien keine Zukunft haben und wir stattdessen auf Atomkraft oder andere traditionelle Energiequellen setzen sollten. Doch ich bin weder Wissenschaftlerin noch Ingenieurin, sondern eine Multiplikatorin, eine Kommunikatorin, die an etwas glaubt, eine Vision hat und jener entsprechend überzeugen hätte können. Woran aber glaubt, wer nicht glaubt?


Die Äusserung hat mir vor Augen geführt, wie stark die Vorbehalte und Misstrauen gegenüber neuen Technologien vorhanden sind. Die Angst vor dem Unbekannten. Viele von uns halten an Althergebrachtem fest und reagieren mit Wut, wenn neue Wege vorgeschlagen werden. Nach Elisabeth Kübler-Ross ein völlig normaler Gang auf der Change Kurve. Willkommen im Coaching. Der Gedanke, dass wir unser Energiesystem grundlegend verändern und auf erneuerbare Energien setzen können, wird von einigen als utopisch oder gar gefährlich abgetan. Ich verstehe die Ablehnung. Und nun auch noch der Wasserstoff.



Dennoch möchte ich mit diesem Artikel einladen, über unsere Überzeugungen und Glaubenssätze nachzudenken. Denn letztendlich geht es nicht nur um Technologie, um chemische Prozesse, sondern um deine grundlegende Veränderung deiner Denkweise und deines Verhaltens. Es geht darum, zu hinterfragen, woran wir glauben und welche Vision wir für die Zukunft haben. Denn die Energie beginnt in dir. Glaubst du an eine Welt, die von Wasser, Wind und Sonne angetrieben wird? Ist es eine Glaubensfrage? Und woran glaubt, wer nicht glaubt?


Können wir unsere Gedanken, unsere Glaubenssätze erneuern? Glaubst du das?

Wir suchen doch immer mehr nach neuen Wegen, unser Leben neu zu gestalten, alte Glaubenssätze im Wald zu lassen und unser eigentliches Potenzial ganz zu entfalten. Als Coach habe ich mich seit Jahren darauf spezialisiert, dich genau auf diesem Weg zu begleiten – und dabei setze ich auf nachhaltige Coaching-Programme in der freien Natur. Warum? Weil ich daran glaube, dass wir bei unserer eigenen Energie beginnen müssen, um wirkliche Veränderungen zu bewirken. Denn die Energie beginnt in dir.


Warum begeistern mich also Erneuerbare Energien seit über einem Jahrzehnt? Sie stehen für Umweltschutz und Nachhaltigkeit, für Wirtschaftlichkeit und Innovation. Genau diese Kombination ist es, die mich jeden Tag antreibt, meinen eigenen Beitrag zur Energiewende zu leisten. Und wie passt das alles zum Coaching? Meine Klienten sind Menschen, die sich mitten im Leben befinden und sich Veränderungen stellen müssen. Sei es unternehmerisch oder persönlich –wir alle stehen vor der Herausforderung, uns neu zu orientieren und neue Wege zu gehen. Und genau hier setzt mein Coaching an. Indem ich meine Klienten in der freien Natur begleite, schaffen wir Raum für Reflexion, Inspiration, Visionen und Transformation. Denn die Natur ist nicht nur ein Ort der Erholung, der uns viel über uns selbst und unsere Verbindung zur Welt um uns herum lehren kann, sondern ein Ort des Bewusstseins für das, was sie uns gibt und wo wir stehen. Durch achtsames Beobachten und bewusstes Erleben der Natur können wir unsere eigenen Ressourcen entdecken und nutzen, um unsere Ziele im Einklang mit dem ganzen großen Ganzen zu erreichen. Und das große Ganze?


Warum sehe ich gerade Erneuerbare Energien als Symbol für diesen großen Wandel? Weil sie für mich nicht nur eine nachhaltige Energiequelle sind, sondern auch ein Symbol für diese große Transformation, die wir alle durchmachen müssen. Indem wir uns von fossilen Brennstoffen verabschieden und auf erneuerbare Energien umsteigen, zeigen wir nicht nur unseren Willen zum Umweltschutz, sondern auch unsere Bereitschaft, uns selbst zu erneuern und zu wachsen. Vielleicht hast du einen Plan C in der Tasche, der noch nicht bei der Regierung auf dem Tisch liegt? Bist du wirklich bereit, dich auf neue Gedanken und Wege einzulassen und Veränderungen wahrhaftig anzunehmen?


Wenn ja, dann komm doch mit raus in den Wald!








 



 

 

67 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

2 Comments


Ich lese super gerne Deine Artikel... aber ist es nicht so, dass folgendes Argument jeder aufgreift der etwas verändern will?


"Die Angst vor dem Unbekannten. Viele von uns halten an Althergebrachtem fest und reagieren mit Wut, wenn neue Wege vorgeschlagen werden."


Aber nicht jede Veränderung macht zu jedem Zeitpunkt Sinn - manche, das zeigt auch die Geschichte, sind völlig unsinnig - im Falle der erneuerbaren Energien, muss man vielleicht diskutieren zu welchem Zeitpunkt was umgesetzt werden kann und in welcher Reihenfolge. Das Ziel ist klar - der Weg dahin aber nicht...

Like
Replying to

Hey, klar: manche Dinge müssen gut durchdacht und zur richtigen Zeit angegangen werden. Die Geschichte ist voll von Beispielen, die zeigen, wie wichtig es ist, klug vorzugehen, besonders wenn es um so große Transformationen, wie die Umstellung auf erneuerbare Energien, bzw. Wasserstofftechnologie geht. Und dein Gedanke zur Diskussion über den Zeitpunkt und die Reihenfolge der Umsetzung ist genauso wichtig. Es ist entscheidend, dass Veränderungen auf eine Weise umgesetzt werden, die für alle Beteiligten sinnvoll ist und ihre Bedürfnisse berücksichtigt. Das bedeutet, dass wir verschiedene Faktoren, wie Technologie, Wirtschaftlichkeit und soziale Auswirkungen, genau abwägen müssen. Ich möchte nicht den Eindruck erwecken, dass ich denke, jede Veränderung müsste ohne weiteres angenommen werden und jeder, der sie ablehnt, nicht mutig genug ist. Mir…

Like
bottom of page